Das Photo: Roman

By Penelope Lively

»Was mich interessiert, ist das Gedächtnis, die paintings und Weise, wie Menschen und Landschaften aus Erinnerungen zusammengesetzt sind.« Penelope Lively

Nach dem Tod seiner bildschönen Frau findet Glyn ein altes photograph von ihr, auf dem sie mit einem anderen Mann Händchen hält. Wann und wo wurde das photograph gemacht? Dieser Nachweis der Untreue – für lange Jahre versteckt – lässt Glyn nicht ruhen. Ganze Lebensentwürfe gehen bei seinen Nachforschungen in die Brüche. Kann er die Wahrheit über Kath herausfinden?

Penelope vigorous entwickelt hier mit wunderbarer Leichtigkeit das Bild einer Frau, die ganz anders battle, als ihr Mann ein Leben lang dachte. Der neue Roman der »Booker«-Preisträgerin: klug und mit feinstem englischen Humor.

Show description

Quick preview of Das Photo: Roman PDF

Similar Contemporary Literature books

Boy Heaven

Round a campfire, sit down a gaggle of ladies telling ugly and spooky city legends: there is the woman who, for a comic story, wrote a love be aware to devil, signed it in blood, and burnt it and who was once present in the morning bare, striking from a bounce rope within the storage; the fellow who tied heavy chains round his murdered wife's physique and tossed her right into a lake, then got here domestic to discover her sitting in his chair smiling, sopping wet; and this - the 3 ladies, Kristy, Desiree and Kristi, who sneaked out of cheerleading camp of their crimson convertible one summer time afternoon and flashed a grin (and a little extra) at boys in a rusty pickup truck.

The First Phone Call from Heaven: A Novel

“A fantastically rendered story of religion and redemption that makes us imagine, suppose, and hope—and then doubt after which think, as in basic terms Mitch Albom could make us do. ”—Garth Stein, writer of The artwork of Racing within the RainOne morning within the small city of Coldwater, Michigan, the telephones begin ringing. The voices say they're calling from heaven.

The Millstone

Margaret Drabble’s affecting novel, set in London in the course of the Sixties, a few informal love affair, an unplanned being pregnant, and one younger woman’s selection to develop into a mom.

Contemporary Fiction: A Very Short Introduction (Very Short Introductions)

Modern fiction is a large and numerous box, now worldwide in size, with a big variety of novels and writers that maintains to develop at a ravishing velocity. during this Very brief creation, Robert Eaglestone presents a transparent and interesting exploration of the main issues, styles, and debates of latest fiction.

Extra resources for Das Photo: Roman

Show sample text content

Wirklich? Wirklich? Glyn reagiert schnell. Im Bruchteil einer Sekunde revidiert er seine place. Er sieht, welche Richtung er einzuschlagen hat. Er erklärt, er habe natürlich die ganze Zeit sehr gehofft, dass er das Porträt erwerben könne. Er hatte schließlich von seiner Existenz gewusst (»Du hörst nicht zu, stimmt’s …«), aber Kath hatte nichts Genaueres über seinen Verbleib gesagt - erst vor kurzem hat er sich zu fragen begonnen, ob es wie durch ein Wunder immer noch beim Künstler wäre … Wer warfare dieser Mann? Der Mann, der das Bild vom Fleck weg gekauft hat, als hätte er darauf gewartet, als hätte er vielleicht bereits davon gewusst, als hätte er Kath gekannt, als hätte er Kath so intestine gekannt, dass er dieses Porträt in seinen Besitz bringen musste, bevor es jemand anderer tat? �… offensichtlich habe ich mir übertriebene Hoffnungen gemacht, dass Sie es noch haben könnten. Aber jemand anderer hat es. Besteht die likelihood, dass Sie mir den Käufer nennen können? « Und tatsächlich, Ben Hapgood führt Buch darüber, wohin seine Werke gehen. Er zieht eine Mappe aus einer Schublade und beginnt sie durchzusehen. Glenda redet über Kath. Sie redet über diesen Sommer, als Glyn anscheinend viel unterwegs conflict, beruflich eingespannt: �Entschuldigen Sie, ich erinnere mich nicht mehr genau, was once Sie beruflich machen, Kath hat es erzählt … sie conflict additionally ziemlich viel allein, ich glaube, sie struggle ganz froh, dass sie herkommen konnte, einmal ist sie mit den Mädchen zwei Tage ans Meer zum Zelten gefahren. Wie schade, dass sie nie … nicht, dass sie jemals darüber gesprochen hätte, aber guy spürte immer …« Glyns ganze Aufmerksamkeit ist auf Hapgood konzentriert, der die Unterlagen von dieser Galerie nicht finden kann - verdammt, sind die vielleicht doch im Müll gelandet? - nein, halt, da haben wir’s. Ein Mr. Saul Clements - und hier ist die Adresse und Telefonnummer. London. Klingt nach teurem Pflaster. Gelächter. Er hat ihn. Er hat diesen Mann. Das ist der echte Fund. Ben Hapgood struggle ein Umweg, aber wer konnte das wissen? Ben Hapgood conflict nur der nichts ahnende Mittelsmann. Er malte Kaths Porträt, warfare sogar versessen darauf gewesen, Kath zu porträtieren, aber aus rein künstlerischen Gründen, und wem wäre es nicht genauso gegangen? Doch sobald das Porträt ausgestellt wird, zum Verkauf steht, stürzt sich jemand darauf. Wer? Hat jemand darauf gewartet? Jemand, dem Kath davon erzählt hat? Jemand, mit dem Kath in diesem Sommer zusammen battle? Jetzt braucht er sich nur noch von den Hapgoods loszueisen. Die bemerkenswert intestine gelaunt und gastfreundlich bleiben, obwohl jetzt klar ist, dass Glyns Interesse am Werk des Künstlers ausschließlich auf eigensüchtigen Motiven beruht. In einem Versuch, sein snapshot aufzubessern, schenkt er den herumstehenden Werken verspätete Beachtung, stellt Fragen, gibt gelegentlich einen ehrerbietigen Kommentar ab. Hapgood malt figurativ und schwimmt damit gegen den zeitgenössischen Strom, jedenfalls dem nach zu urteilen, used to be guy so aus der Zeitung aufschnappt. Mit dieser Erkenntnis kann sich Glyn schon mal auf die Seite der Rechtgläubigen schlagen; seine geringschätzigen Bemerkungen über ungemachte Betten und Tiere in Formalinlösung werden offenbar mit Wohlwollen aufgenommen.

Download PDF sample

Rated 4.14 of 5 – based on 25 votes